ARCHITEXT Pallas 4.5 kommt raus!

Es ist so weit, eine neue Version der beliebten AVA-Software ARCHITEXT Pallas® steht bereit. Viele Neuerungen und zahlreiche Kundenwünsche konnten erfolgreich in den jetzt veröffentlichen Programmstand eingearbeitet werden. ARCHITEXT bedankt sich bei allen Kunden für die vielen Anregungen, welche die Programmierung sehr gerne entsprechend eingearbeitet hat.

Die neuen Funktionen der ARCHITEXT Pallas® AVA Version 4.5 im Überblick.

Modul Allgemein

Excel-Export
Beim Excel-Export aus den diversen Programmmodulen wurden Verbesserungen beim Export von Zahlenwerten durchgeführt, sodass die Zellen/Spalten in Excel direkt in ein gewünschtes Zahlenformat gebracht werden können.
Programmstart
Beim Programmstart und einer Nichtübereinstimmung von Datenbank- und Programmversion kommt nun eine verbesserte Fehlermeldung mit der Möglichkeit direkt das Administrationsprogramm zum Updaten der Datenbank zu starten.
Fensterverwaltung
OBB-Version: In allen LV-Modulen wurde im Ansicht-Menü ein neuer Menüpunkt Geöffnete Fenster andocken implementiert, über den alle geöffneten und ungedockten Fenster automatisch angedockt werden. Der Menüpunkt steht nur in der OBB-Version zur Verfügung, da in allen anderen Umgebungen über die Option Standardansicht herstellen im Anmeldebildschirm ein Wiederherstellen von nicht sichtbaren Fenstern möglich ist.
Supportprogramm
Als Online-Supportprogramm wird nun TeamViewer anstatt dem früheren Netviewer verwendet.

Modul Organisation

Kostenanalyse
Für die Kostenanalyse wurde ein neuer Konfigurationseintrag CostCoFaktor eingefügt, über den ein MwSt-Faktor eingestellt werden kann. Wenn dieser Eintrag z. B. auf den Wert 1.19 eingestellt wird, kann innerhalb der Kostenanalyse zwischen einer Brutto- oder Nettodarstellung umgeschaltet werden.
Register Organisation
Auf dem Organisationsregister wurde die Möglichkeit zum Umbenennen von LV’s geschaffen. Bei aktivem Rechte- und Rollenkonzept lassen sich allerdings nur LVs der Stufe 1 hierüber umbenennen.
Register Organisation
OBB-Version: Das mit V4.1 SP2 eingeführte, OBB-spezifisches Feld für die Projektbezeichnung auf dem Organisationsregister kann nun durch alle LV-Leiter innerhalb eines Mandanten bearbeitet werden und nicht mehr wie bisher nur durch den Besitzer des Projektes.
Register Dashboard
Über einen neuen Konfigurationseintrag , welcher automatisch bei einem Programmupdate auch aktiviert wird, steht beim Programmstart ein neues Dashboard zur Verfügung. In diesem sind wichtige Informationen (wie eine Liste der zuletzt geöffneten LVs, wichtige LV-Termine) und Funktionen (Neues LV, GAEB-Import) kompakt und schnell erreichbar.
Register Dashboard
Der Assistent zur LV-Neuanlage wurde um die Abfrage der LV-Vergabenummer und abschließend um eine Abfrage zum sofortigen Öffnen des neu erstellten LV’s erweitert.
Projektarchivierung, Checkin/Checkout
Über einen neuen Konfigurationseintrag AutoCreateArchivOnDecreasePhase können bei mehrstufigen Rechte- und Rollenkonzepten ein oder mehrere, per Semikolon getrennte Quellstufen definiert werden, bei denen beim Zurückstufen eines LVs automatisch ein LV-Archiv angelegt wird.
Benutzerverwaltung (Rechte+Rollen)
Kundenversion Sparkasse Dortmund: Das Rechte- und Rollenkonzept wurde auf Kundenwunsch dahingehend erweitert, dass die Rolle Assistenz in der Abrechnungsstufe 6 für LV’s und Einzelaufträge nun volle Schreibrechte erhält, statt wie bisher kein Rechte.
Benutzerverwaltung (Rechte+Rollen)
Das Rechte- & Rollenkonzept der Sparkasse Dortmund wurde auf Kundenwunsch bzgl. erweiterter Rechten der Rolle Assistenz in den Stufen 2 und 3 angepasst.
Dokumentenverwaltung
In den Dokumentmappen von LV’s und Projekten wurde eine Funktion zum Umbenennen von in der Datenbank gespeicherten Dokumenten implementiert.

Modul Wirtschaftsgüter

Excel-Export
Auf Kundenwunsch wurde im WG-Modul Kostenkontrolle ein Excel-Export implementiert, der sämtliche WG-Detailzeilen zu allen im Projekt vorhandenen Wirtschaftsgütern, eine Liste der Aufträge sowie eine Liste aller Positionen ohne WG-Zuordnung in drei Tabellen einer Excel-Arbeitsmappe exportiert.
Wirtschaftsgüter
Auf Kundenwunsch wurden im WG-Modul weitere Merkmale (Kostenstelle, Standort, Wirtschaftseinheit und Nutzungsdauer) für Wirtschaftsgüter implementiert.
WG-Kontrolle
Im Modul Wirtschaftsgüter wurde im Untermodul WG-Kontrolle sowohl für die WG-Übersicht, als auch für die WG-Details des aktuell selektierten Wirtschaftsgutes eine Excel-Exportfunktionalität der jeweiligen tabellarischen Darstellung implementiert.

Modul Adressverwaltung

Register Adressverwaltung
Die Bearbeitung der Adressverwaltung war bisher Benutzern mit dem Status LV-Leiter vorbehalten. Auf Kundenwunsch wurde dies nun geändert, sodass die Adressverwaltung durch alle Pallasbenutzer bearbeitbar ist.

Modul Projektverwaltung

Organisationsregister
OBB-Version: Bei der Konfigurationseinstellung OBB=True wird auf dem Organisationsregister auf Projektebene ein neues, OBB-spezifisches Feld für die Projektbezeichnung angezeigt, dessen Inhalt auch in neue LV’s in die LV-Informationen übernommen wird (bei aktiver Konfigurationseinstellung getLVDefault=True). Somit ist eine Trennung des Projekt-Ordnernamens von der eigentlichen Projektbezeichnung möglich.
LV-Terminübersicht
Die Sortierreihenfolge nach dem ausgewählten Datumstyp in der Druckliste LV-Terminübersicht der Projekt-Seitenvorschau kann nun wahlweise auf- oder absteigend gewählt werden.
Rechte- und Rollenkonzept
Bei aktivem Rechte- und Rollenkonzept und mehrstufigen Umgebungen werden jetzt nach der Auftragsvergabe von LOS-LVs die entstehenden Unter-LVs mit dem entsprechenden Stufen-Icon im Projektbaum dargestellt.
LV-Kostenübersicht
Für die Projektdruckliste LV-Kostenübersicht wurden Filterkriterien für Auftragsdatum von/bis und Name des Auftragnehmers implementiert, sodass die LV-Kostenübersicht auf einen bestimmten Auftragszeitraum sowie einen Auftragnehmer eingeschränkt werden kann.
Projektbaummenü
Im Projektbaummenü Ansicht, sowie im Dashboard wurde ein neues Programmfenster Rechnungsübersicht zum Aufruf zur Verfügung gestellt. In diesem Fenster werden alle LVs sortiert nach Container/Gruppe/Projekt aufgelistet, bei denen es freigegebene Rechnungen gibt. Der Anwender kann einzelne Rechnung als abgehakt kennzeichnen, sowie die Ansicht der LVs über diverse Filtereinstellungen einschränken und die tabellarische Darstellung nach Excel zum Druck/Weiterverarbeitung exportieren
Projektdruckliste
In der Datenbankversion von Pallas wurde beim Kopieren/Einfügen von LVs eine zusätzliche Abfrage zur Auswahl der zu kopierenden Daten implementiert. Hier kann gewählt werden, ob Vergabedaten (Bieter, Bieterpreise) und/oder Abrechnungsdaten (Nachträge, Ist-Mengen, Aufmaße, Rechnungen) vom Kopiervorgang ausgeschlossen werden sollen. Die Ausschreibungsdaten (LV, Positionen, etc.) werden immer mit kopiert. Die neue Abfrage kommt nur in Pallas-Umgebungen ohne bzw. stufenlosen Rechte- und Rollenkonzept. Sobald im aktiven Rechte- und Rollenkonzept mehr als eine Stufe existiert, werden wie bisher beim Kopieren/Einfügen immer die Daten der niedrigsten Stufe kopiert.

Modul Ausschreibung

Mengenvorermittlung
Auch in LVs, die nur mit Leserechten geöffnet wurden oder für die der aktuelle Anwender nur Leserechte innehat, kann nun das Modul der Mengenvorermittlung geöffnet werden, um sich die vorhandenen Mengenvorermittlungsdaten anzeigen zu lassen.
Konfigurationseintrag
Über einen neuen Konfigurationseintrag , welcher automatisch bei einem Programmupdate auch aktiviert wird, steht nun bei der LV-Neuanlage ein kleiner Assistent zur Verfügung, der grundlegende LV-Informationen zum neu zu erstellenden LV abfragt.
LV-Extras-Funktionen
In den LV-Extras-Funktionen wurde bei der Variation der Einheitspreise der EKP (Einkaufspreis) als Quelle und Ziel verfügbar gemacht.
Ausführungsbeschreibungen
Beim Kopieren/Einfügen, Anlegen und Löschen von Ausführungsbeschreibungen und Unterbeschreibungen sowie beim Umnummerieren von LV-Positionen werden nun auch diese im LV immer automatisch fortlaufend neu nummeriert.
Mengenrundung
In der Extras-Funktion Mengen der selektierten Zeilen anpassen wurde eine Einstellung der Nachkommastellen für die Mengenrundung nach der prozentualen Mengenveränderung implementiert.
Texteditor
Bei Aufzählungen wurde der hängende Einzug bei mehrzeiligen Texten implementiert. Im Langtext von Freitextpositionen wurde eine Funktion zum Einfügen von Positionsbezügen implementiert. Nach Einfügen eines Positionsbezugs und Auswahl einer Bezugspositionsordnungszahl werden auch beim Neunummerieren/Verschieben der Bezugsordnungszahl die Bezüge automatisch angepasst. Hierdurch sind sogenannte Zulagepositionen (Zulage zu Position x.x.x) im Langtext möglich. Beim GAEB-Export und in der
Druckausgabe werden die Bezüge als normaler Text ausgegeben
LV-Prüfung
Die LV-Prüfung wurde auf fehlende IDs bei den LV-Zuordnungen (Kostenträger/Lokalität/Sonstige) erweitert.
Drucken LV/Vertrag
In den Druckeinstellungen wurde eine Möglichkeit zur Erfassung von individuellen Texten für das Deckblatt und die Seitenköpfe sowie eine Option (de-/aktivierbar) zur Ausgabe der individuellen Texte geschaffen. Hierüber ist es leicht möglich, individuelle, benutzerspezifische Texte in die Druckausgabe mit auszugeben, ohne hierfür eigene Druckvorlagen zu erstellen. Die erfassten Texte werden benutzerspezifisch gespeichert.
Druckliste StB
Auch in Pallas Basic steht nun die Druckliste StB zur Verfügung, die die erforderliche Auflistung der verwendeten Leistungsbereiche auf dem Deckblatt ausgibt.
Druckliste Einheitspreisaufgliederung, Formblatt 223
Für die Druckliste Einheitspreisaufgliederung wurde eine Druckvorlage Formblatt 223 gemäß des Vergabehandbuches (VHB) in die tandardauslieferung mit integriert.
Ausdruck der Mengenvorermittlun
Für den Ausdruck der Mengenvorermittlung gab es bisher zwei wählbare Drucklisten (Mengenvorermittlung und Mengenvorermittlung kurz). Dies wurde dahingehen geändert, dass nur noch eine Druckliste Mengenvorermittlung existiert und über die Auswahl der Druckvorlage (Default oder Kurzform) die Form des Ausdruckes gewählt werden kann

Modul Nachrechnung (Preiserfassung)

Nachrechnung (PRE)
Aus dem Modul Nachrechnung ist nun das Kopieren von Positionen und das anschließende Einfügen in das Modul Ausschreibung von beliebigen LVs möglich.
Die Optionen für die Ausgabe des Bieterprüfprotokolls wurden um eine Option abweichende Mehrwertsteuer erweitert, die bei allen Bieterpositionen mit abweichender Mehrwertsteuer einen entsprechenden Hinweis mit ausgibt.

Modul Vergabe (Preisspiegel)

Vergabe (PRS)
In der Bieterliste des Vergabemoduls (Preisspiegel) wurde im Kontextmenü eine Funktion zum Zurücksetzen des Beauftragtstatus implementiert. Hierüber lässt sich ein beauftragter Bieter wieder auf nicht beauftragt zurücksetzen und somit der ehemalige Auftragsbieter in der Nachrechnung dann auch löschen.
Drucken Preisspiegel
Im Modul Vergabe wurde für sämtliche Preisspiegeldrucklisten, die Bieterliste und die Liste der Bietertextergänzungen eine Druckoption Ohne Bieternamen implementiert. Durch Aktivierung dieser Option werden die Bieternamen im Ausdruck anonymisiert (Bieter + erfassbare Bieternummer für Preisspiegel).

Modul Vertrag (Nachtragsmanagement)

Vertrag
Im Modul Vertrag können nun GAEB-XML-Konform auch Hinweise als Nachtrag angelegt und per GAEB-Export/Import verarbeitet werden.

Modul Aufmaß

Statuszeile
Im Modul Aufmaß wird in der Statuszeile neben der OZ nun auch die aktuelle Ist-Menge der jeweils aktuellen Position mit angezeigt. Filter auf z.B. bestimmte Berechnungsabschnitte werden berücksichtigt.
Filtereinstellungen
In den Filtereinstellungen des Aufmaßmodules wurde eine neue Option implementiert, die bei Aktivierung und auf Kostenträger gefilteter Ansicht neue Rechenansätze automatisch diesem gefiltertem Kostenträger zuordnet. Ein evtl. gesetzter Standardkostenträger wird hierbei ignoriert.
Drucklisten Mengenberechnung
Im Modul Aufmaß wurde für die Drucklisten Mengenberechnung und Mengenberechnung kompakt eine Druckoption Nur beauftragte Positionen implementiert, über die die Ausgabe von nicht beauftragten Positionen unterdrückt werden kann.
Druckdesigner
Im Modul Aufmass können nun auch bei lizensiertem Druckdesigner einfach eigene Druckvorlagen erstellt, bearbeitet, ausgewählt, umbenannt und gelöscht werden.
DA11-Exportfunktion
Da der Datenaustausch nach REB 23.003 (2009) nur LVs mit einer maximalen OZ-Maskenlänge von 9 Stellen verarbeiten kann, wurde beim Aufruf der DA11-Exportfunktion in LVs mit größerer OZ-Maske eine entsprechende Meldung implementiert und der Exportvorgang wird unterbunden.
Druckeinstellungen Aufmaßblätter
In den Druckeinstellungen der Aufmaßblätter wurde eine Eingabebox zur Eingabe der Blattnummer(n) für die auszugebenden Aufmaßblätter implementiert. Die Eingabe kann in der Form 1,2,5-8,11,13,18-22 erfolgen. Zusätzlich wurde in den Druckeinstellung eine Option zur De-/Aktivierung des Deckblattes implementiert.

Modul Abrechnung (Zahlungsverwaltung)

Rechnungsdialog Einzelaufträge
Kundenspezifische Anpassung für Sparkasse Dortmund: In Einzelaufträgen kann im Rechnungsdialog nun eine Zuordnung des Zahlungsanweisungsbetrag auf beliebig viele Katalogzuordnungen/Konten vorgenommen im Ausdruck des Freigabeprotokolls mit ausgegeben werden.
Einzelaufträge
Kundenversion Sparkasse Dortmund: In Einzelaufträgen wurde die Möglichkeit der Erfassung des Feldes O.R. ermöglicht, sowie in der Freigabedruckliste eine eigene Unterschriftenzeile implementiert.
Zudem wurde in Einzelaufträgen die Erfassung des prozentualen Gesamtnachlasses ermöglicht, sowie die Druckausgabe Einzelauftrag bzgl. der Ausgabe der Nachlass- und Skontowerte erweitert.
Druckliste Einzelauftrag
Kundenversion Sparkasse Dortmund: In der Druckliste Einzelauftrag wurden die Informationen des dem Einzelauftrag zugeordneten Katalogs und der Kostengruppe mit auf das Deckblatt aufgenommen.
Zudem wird nun in den Rechnungs- und Freigabedrucklisten das Rechnungs- und ggf. vorhandene Freigabedatum der jeweiligen Rechnung im Kopfbereich mit ausgegeben.
Druckdesigner
Im Modul Abrechnung können nun auch bei lizensiertem Druckdesigner einfach eigene Druckvorlagen erstellt, bearbeitet, ausgewählt, umbenannt und gelöscht werden.

Modul Textspeicher

Stl-Positionen
Bei der Klassifizierung der Stl-Positionen in der Funktion Stl-Positionen aktualisieren wurden Korrekturen durchgeführt, sowie die Prüfung auf unterschiedliche Einheiten zwischen altem und neuen LB implementiert (Neuer Status E).
DBD-Kostenelemente Bauteilvariablen
Bei der Bildung von DBD-Kostenelementen wurde die Abfrage der
Bauteilvariablen implementiert, sodass die von DBD-Kostenelemente gelieferten STLB-Baupositionen automatisch die von DBD-Kostenelemente ermittelten Positionsmengen erhalten.
DBD-Kostenelemente Langtext
Aus DBD-Kostenelemente erstellte STLBBau-Positionen haben per Definition keinen Langtext. Um eine solche STLBBau-Position mittels installiertem STLBBau zu vervollständigen war es bisher erforderlich, eine Änderung innerhalb von STLBBau an der Position durchzuführen, damit der vollständige Langtext übernommen wurde. Dieses Verhalten wurde geändert, sodass eine Vervollständigung auch ohne Änderung in STLBBau möglich ist.

Modul Schnittstellen

Schnittstelle SAP
FMG-Version: Auf Kundenwunsch wurde die Generierung der SAP-Bestell- und Buchungsdatensätze für LVs mit dem gesetzten LV-Informationskennzeichen Eigenleistung unterdrückt
Schnittstelle GAEB 90
Kann beim GAEB-90-Import eine StlNr. nicht interpretiert werden, so wird diese Position in eine Freitextposition umgewandelt. Zusätzlich wurde nun in diesem Fall im GAEB90-Import-Prüfbericht eine entsprechende Meldung eingefügt.
Schnittstelle GAEB XML
Beim GAEB-XML-Export werden Adressen Auftragnehmer=CTR / Auftraggeber=OWN / Bedafsträger=REQUESTER / Ausführungsort=CNSTSITE nur dann exportiert, wenn bei der entsprechenden Adresse mindestens das Feld NAME gefüllt ist und nicht wie bisher der Adressdatensatz mit leeren (Pflicht-)Feldern NAME1 und PCODE.
Schnittstelle GAEB XML
OBB-Version: Beim GAEB-XML-Import werden bei aktiven Konfigurationsoptionen OBB=True und OverwriteImportDatasetFromAXML=True alle GAEB-XML-Elemente aus tgAwardInfo inkl. der Währungsbezeichnung aus der (mandantenspezifischen) LV-Neuvorlage übernommen, statt die Werte aus der GAEB-XML-Datei zu nehmen.
Schnittstelle GAEB XML
Im Modul Vertrag können nun GAEB-XML-Konform auch Hinweise als Nachtrag angelegt und per GAEB-Export/Import verarbeitet werden.

Modul PallasService

PallasService
FMG-Version: Beim Import von FMBau-Nachträgen über den PallasService wurden die Ausgaben bei nicht erfolgter Wandlung in das WG-LV aufgrund fehlerhafter/falscher LB/ORT-Zuordnungen erweitert. Beim Auftreten eines Fehlers werden nun die Ordnungszahl (OZ aus der GAEB-Datei) und der Typ (LB/ORT) der fehlerhaften/ungültigen Zuordnung ausgegeben.

Modul Adminprogramm

Benutzer
Beim Löschen von Benutzern wird nun auch geprüft, ob der zu löschende Benutzer noch Besitzer von Projekten, Gruppen oder Containern ist. Falls dies der Fall ist, können die dem zu löschenden Benutzer zugeordneten Objekte automatisch auf einen wählbaren anderen Benutzer übertragen werden. Zusätzlich kam es bei der Anzeige des Organisationsregisters von einem Objekt (PRJ/GRP/CONT), dessen Besitzer gelöscht wurde, zu einer Fehlermeldung in Pallas. Dies wurde korrigiert.
Navigation
Im Administrationsprogramm können nun auch durch Klick auf die Icons der linken Navigationsleiste und nicht nur durch Anklicken der Linktexte die entsprechenden Funktionen
aufgerufen werden.
SAP-Kontierung
FMG-Version: Auf Kundenwunsch wurden Anpassungen an der Definition der SAP-Kontierung IM-Auftrag durchgeführt.
Stammdaten
In der Auflistung der LBs unter Stammdaten/Textspeicher des Administrationsprogrammes wird nun der Typ der LBs (STLB/STLK) mit angezeigt.

Nutzen Sie mit Pallas® V4.5 viele neue Funktionen mit mehr Effizienz und Spaß beim Bearbeiten Ihrer Projekte und Maßnahmen.

Alle Module sind einheitlich konzipiert und mit aktueller Systemtechnologie entwickelt. Die individuellen Stärken der einzelnen Module vorausgesetzt, bieten die Pallas® Editions mit ihren Bausteinen eine komfortable und fachgerechte Abwicklung von Leistungen nach VOB/VOL.